0541 - 200 69 822

 

HOME  |  videoratgeber  |  Werbespot

slider

Werbespots machen Werbebotschaften modern und attraktiv

Den Begriff Werbespot kennt wohl jedes Kind. Gemeint sind damit diese kleinen, interessanten Filme, die zum Beispiel im Fernsehen oder Kino zu sehen sind. Werbespots laufen in der heutigen Zeit aber auch auf den Homepages von Unternehmen und Behörden, man findet sie in den sozialen Netzwerken wie Facebook genauso wie auf Streaming-Plattformen wie Youtube. Professionell gemachte Werbespots funktionieren nachweislich sehr gut, weil sie auf die Nutzungsgewohnheiten der modernen Zuschauer ausgerichtet sind. Diese Menschen sind mit audiovisuellen Medien aufgewachsen und es ist somit normal für sie, die präsentierten Inhalte schnell auf zu nehmen und zu verstehen. Allerdings sollten diese Werbespots auch kreativ und intelligent sowie optisch modern konzipiert sein, denn die Konkurrenz schläft nicht. Ein gut gemachter Werbespot ist im Grunde ein kleiner Spielfilm, der den Betrachter von Anfang bis zum Ende in seinen Bann zieht. Und dabei ganz nebenbei die gewünschten Werbebotschaften übermittelt.

Werbespots optimieren den Marketingmix

Werbespots sind eine sehr gute Möglichkeit, Werbebotschaften nachhaltig und wirksam zu kommunizieren. Sie sind ein wichtiger Bestandteil einer modernen Marketing- und Werbestrategie, denn sie optimieren den Marketingmix und bringen die Aussagen und Angebote des Unternehmens zielgerichtet an den Mann oder die Frau. Werbespots können aber auch als effektive Maßnahme zur Verkaufsförderung eingesetzt werden, zum Beispiel beim E-Mail-Marketing. Hier machen Werbespots vielleicht etwas zu trockene Informationen wesentlich appetitlicher und verständlicher. Zudem zeigen sie ein bewegtes Bild vom Unternehmen und seinen Leistungen, was die Aufmerksamkeit signifikant erhöht. Wichtig ist jedoch, die Werbeaussage komprimiert darzustellen. Dieses Thema ist ein sehr wichtiger Punkt. Wie der Begriff „Spot“ schon sagt, ist ein Werbespot ein relativ kurzer Werbefilm, meist zwischen 20 und 30 Sekunden. Und dabei gilt die Regel: Wenn man wenig Zeit hat, um etwas zu erzählen, dann muss man sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Werbespots haben immer eine klare Aussage

Das heißt, bei der Konzeption des Werbespots kann nur eine zentrale - eben die wichtigste - Botschaft definiert und dann im Werbespot möglichst kreativ, aber auch so einfach und klar wie möglich umgesetzt werden. Und dabei gilt zusätzlich die Regel: „Say what you show and show what you say“. Das heißt, wenn zum Beispiel Titel eingeblendet werden, muss der Sprecher dann auch genau das sagen, was zu sehen ist. Ansonsten kann der Betrachter die Botschaft nicht verstehen. Bedenken Sie: Es wartet ja keiner auf einen Werbespot. Deshalb muss er so überraschend und so einfach wie möglich sein. Ein überladener Film mit zu vielen Aussagen, Tabellen, Charakteren und so weiter kostet nur Geld und bringt wenig. Im Gegensatz dazu hat ein guter Werbespot immer einen Haken, den der Betrachter so schnell nicht wieder vergisst. Und das ist wichtig, denn wenn er ein paar Tage später im Supermarkt am Regal steht und sich noch an Ihr Produkt erinnert, wird er es auch kaufen. Und zwar genau aus dem Grund, weil der Werbespot ein positives Gefühl erzeugt hat.

Werbespots sprechen die Sinne mehrfach an

Gut durchdachte, auf den Punkt konzipierte Werbespots sind aufmerksamkeitsstark und transportieren die Werbebotschaft eines Unternehmens auf zwei Ebenen. Denn sie arbeiten zum einen mit professionellen Sprechern und ausgesuchten, zur Story passenden Geräuschen. Zum anderen faszinieren sie mit einer spannenden Optik, die durch die bewegten Bilder erzeugt wird. Durch dieses Zusammenspiel der verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten entsteht ein interessanter Hingucker, den man so schnell nicht vergisst. Werbespots erfüllen somit den Wunsch der modernen Konsumenten nach Information mit ansprechenden Bildern. Werbespots involvieren den Zuschauer, sie fesseln seine Aufmerksamkeit und haben somit auch einen gewissen Lerneffekt. Ein gut gemachter Werbespot ist somit auch immer ein Imagefilm, der sich positiv auf die Sicht der Konsumenten zum Unternehmen auswirkt. Ein Werbespot unterhält die Betrachter, präsentiert Produkte und Dienstleistungen ansprechend und animiert die Menschen zu einem Kauf.

Werbespots können auf die Zielgruppe ausgerichtet werden 

Bei der Konzeption von Werbespots muss man sich jedoch schon im Vorfeld klar darüber sein, wie die Ansprache der Zielgruppe gestaltet werden soll. Soll es ein Film mit realen Bildern werden oder doch eher ein animiertes Erklärvideo? Beide optischen Varianten haben ihre Vorteile. Ein Werbespot mit realen Bildern kann zum Beispiel auch als Imagefilm genutzt werden, ein Werbespot mit animierten Charakteren konzentriert sich vielleicht eher auf Produkte und ihre Anwendungen. Beide Varianten haben natürlich ihre Berechtigung, es kommt dabei auf die jeweilige Marketingstrategie und die Positionierung des Unternehmens an. Und auch bei der Tonalität gibt es Unterschiede. Man kann Werbespots sehr faktisch gestalten, wenn man die Informationen klar und ohne Umwege übermitteln will oder muss. Solche Werbespots werden meist eher von Behörden, öffentlichen Institutionen oder großen Unternehmen eingesetzt. Es gibt aber auch die Möglichkeit, Werbespots sehr emotional zu gestalten. Da hängt zu einem vom zu bewerbenden Produkt ab und zum anderen von der Philosophie des Unternehmens. Ein Baby-Brei oder ein junges Mode-Label etwa würden sich für die emotionale Variante gut eignen. Eindeutig ist, dass emotionale Ansprachen den Betrachter wesentlich mehr berühren und zum Zuschauen animieren, als ein „trockener“ Film mit Zahlen, Tabellen und Daten.

Haben sie fragen an uns?
Dann rufen oder schreiben sie uns an!

  Lassen Sie uns sprechen!

Rechteck grau mit zwinkerndem Fuchs

unser rückruf ist gesichert!