Bekannte Stimmen – auch Synchronsprecher sind berühmt

thumbnail

©123rf.com/profile_vkoletic

Auf der Straße sind sie nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Wer jedoch die Stimme hört, der stellt sich unweigerlich die Frage, woher er diese Stimme kennt. Synchronsprecher beeinflussen uns im Radio, im Fernsehen, im Kino oder auch auf Hörbüchern. Wir verbinden die Stimmen mit bestimmten Personen und würden sie immer wieder erkennen.

hören

©123rf.com/profile_ohmega1982

Internationale Filme hätten in Deutschland wohl weit weniger Erfolg, wenn die Synchronsprecher mit ihren Stimmen nicht dafür sorgen würden, dass die Charaktere hier verstanden werden. Umso größer ist die Überraschung wenn festgestellt wird, dass die Stimme hinter Tom Cruise zu einem ganz anderen Mann gehört. Einige der deutschen Synchronsprecher werden besonders häufig gebucht oder haben schon eine lange Karriere hinter sich und gelten daher durchaus als „bekannt“. Die sieben bekanntesten Stimmen gehören zu den folgenden Menschen:

  1. Sascha Rotermund war schon Bestandteil von vielen Serien und war dennoch nie zu sehen. Der Schauspieler hat seine Stimme unter anderem Jesse Spencer in „Dr. House“ geliehen, sprach Jesse Williams in „Grey’s Anatomy“ oder auch Jon Hamm in „Mad Men“. Nach erfolgreichen Jahren folgte schließlich der Aufstieg zum Kinostar im Film „The Fall“.
  2. Joachim Kerzel hat die Charakterdarsteller für sich gepachtet. Unter anderem gehört Jack Nicholson zu den Schauspielern, denen er seine Stimme gegeben hat. Sogar Anthony Hopkins sowie Dustin Hoffmann sind ein Teil seiner Erfolge. Gerne wird Joachim Kerzel auch als sogenannter Off-Sprecher eingesetzt, da seine Stimme als eine Stimme mit hohem Wiedererkennungswert gilt.
  3. Kaspar Eichel kann eine lange Liste an Filmen aufweisen, in denen er in Form seiner Stimme mit dabei ist. „Blood Diamond“ und „Casino Royale“ gehören ebenso dazu wie „Star Wars“. Auch im Bereich der Serien taucht Kaspar Eichel immer wieder auf und war sogar schon bei „Mac Gyver“ mit dabei.
  4. Claudia Urbschat-Mingues ist eine der Stimmen, die als weibliche Besetzung besonders häufig zum Einsatz kommt. Meist spricht sie Angelina Jolie oder auch Jennifer Connelly. Auch für Hörbücher wird Claudia Urbschat-Mingues immer wieder gebucht.

    Mischpult

    ©123rf.com/profile_wollemipine

  5. Stephan Schwartz ist die deutsche Stimme hinter Tom Cruise und vertont den Schauspieler unter anderem in seinen bekanntesten Filmen. Erst bei „Eyes Wide Shut“ kam es zu einem Wechsel der Stimmen, der auch beibehalten wurde. Auch Andy Garcia und Joseph Fiennes gehören mit zu den Stimmen, die durch Schwartz vertont wurden.
  6. Hansi Jochmann ist eine Schauspielerin aus Berlin, die als Stimme von Jodie Foster bekannt geworden ist. Sie ist als Standard-Stimme gebucht und gilt als ausschließliche Synchronstimme von Foster.
  7. Manfred Lehmann kann die Texte von „Stirb langsam“ vermutlich auswendig, denn bereits seit 1988 ist er die Stimme von Bruce Willis und damit auch ganz besonders bekannt. Er ist in allen Produktionen mit dem Schauspieler die deutsche Stimme und hatte zudem den einen oder anderen Ausflug zu Kurt Russel sowie zu Gérard Depardieu.

Berühmt sein ohne erkannt zu werden ist sicher auch ein Ziel, das man gerne erreichen möchte. Grundsätzlich hat die Stimme einen hohen Einfluss, das ist auch bei einem Erklärvideo nicht anders. Sie bleibt im Kopf und kann den Empfänger positiv oder negativ beeinflussen.

Videohelden.net