Selbst ein Erklärvideo erstellen – so geht es

thumbnail

©123rf.com/profile_philipimage

Es gibt eine Vielzahl an Anbietern für die Erstellung eines Erklärvideos. Das heißt aber nicht, dass man nicht auch selbst aktiv werden kann. Wer sich ein wenig mit dem PC auskennt, etwas kreativ ist und Zeit hat, der kann sich einen solchen Film auch selbst erstellen. Allerdings sollte dabei bedacht werden, das ein selbst erstelltes Erklärvideo von der Qualität her nicht dem Film von einem echten Fachmann entspricht.

Auch wenn Erklärvideos oft nur wenige Minuten dauern und auf den ersten Blick recht einfach wirken, so handelt es sich hierbei doch um komplexe Zusammenstellungen, die viel Zeit erfordern. Die folgenden Punkte sollten beachtet werden, wenn man ein Erklärvideo selbst zusammenstellen möchte.

1. Ein gutes Drehbuch als Grundlage

Ohne ein Drehbuch geht nichts. Hier sollten die Idee, die Dialoge und auch die Beschreibungen für das Erklärvideo vermerkt werden. Im Prinzip wird sozusagen ein gutes Konzept erstellt, auf dem aufgebaut werden kann. Ein wirkungsvoller Plot mit einem sehr guten Unterhaltungswert ist wie pures Gold bei einem Erklärvideo. So kann auch ein komplexer Inhalt dem Zuschauer nahegebracht werden. Wichtig: Ein gutes Erklärvideo hat eine gesunde Prise Humor, einen roten Faden und einen ganz eigenen Charme.

2. Die Umsetzung der Idee

Die Visualisierung ist das Geheimnis von einem guten Erklärvideo. Es bringt nichts, wenn die Idee gut ist, die Umsetzung aber nicht richtig funktioniert. Die Bebilderung dient dazu, die Nachricht zu transportieren. Zusammen mit dem Zuschauer führt ein Unternehmen eine Wissensaufnahme durch. So kann eine emotionale Bindung zusammengestellt werden. Wichtig: Lebendigkeit steht im Vordergrund. Bei der Visualisierung können ganz unterschiedliche Methoden genutzt werden. Wer selbst ein Erklärvideo erstellen möchte, der kann hier beispielsweise auf die Legetechnik zurückgreifen. Diese bietet sich an, wenn man es sich möglichst einfach machen will.

3. Die Produktion in Gang bringen

Zuhause produzieren

©123rf.com/profile_rawpixel

An diesem Punkt merken die meisten Menschen, dass die eigene Erstellung von einem Erklärvideo nicht so einfach ist, wie es scheint. Gerade die technische Ausstattung, die für einen hochwertigen Film notwendig ist, fehlt und kostet in der Anschaffung nicht gerade wenig. Teilweise werden online kostenfreie Programme für die Erstellung von Erklärvideos angeboten. Hiermit lassen sich durchaus solide, wenn auch keine professionellen, Ergebnisse erzielen. Allerdings ist es notwendig, hier ein wenig Zeit und auch Spaß an der Arbeit zu investieren, denn es dauert ein wenig, sich in die Programme einzuarbeiten und auf diese Weise einen Erklärfilm zu erstellen.

 

Fazit: Es ist durchaus möglich, selbst einen Erklärfilm zu erstellen und dabei Kosten zu sparen. Wer jedoch ein hochwertiges Produkt wünscht, der sollte sich an einen Profi wenden.

Videohelden.net