Legetechnik für Erklärfilme nutzen

thumbnail

©123rf.com/profile_rrraven

©123rf.com/profile_peshkova

Erklärvideos sind ganz besonders vielseitig und das nicht nur in ihren Darstellungen und Farben, sondern auch in ihren Techniken. Ein Erklärfilm ist eine echte Kunst. Hier geht es darum, möglichst mit wenigen Worten und erklärenden Darstellungen ein Produkt oder auch eine Dienstleistung zu bewerben. Besonders häufig genutzt wird die Legetechnik.

Bei der Legetechnik

dient ein heller Hintergrund als Grundlage für die Zusammenstellung des Films. So kann zwischen den Objekten und dem Untergrund ein besonders guter Kontrast erzielt werden. Die Figuren und auch die Objekte, die für den Film benötigt werden, werden schon im Vorfeld gezeichnet und dann ausgeschnitten. So kann die menschliche Hand, die dann in dem Film zu sehen ist, auf die Objekte zurückgreifen. Diese Hand bringt die Bewegung in das Erklärvideo. Sie legt die Objekte auf den Untergrund und bewegt sie hin und her. Wenn die Objekte nicht mehr benötigt werden, dann werden sie durch die Hand zur Seite gewischt.

 

Digitalisierung oder nicht?

Wenn heute ein Erklärfilm gedreht wird, der auf der Legetechnik basiert, dann wird hier häufig auf die Technik zurückgegriffen. Das bedeutet, die Legetechnik wird nicht mehr von Hand durchgeführt sondern digitalisiert. Einige Kunden sind der Meinung, dass so der Charme verloren geht. Andere Kunden finden die Digitalisierung gut. Das ist also alles eine Frage des Geschmacks. Auch bei der Digitalisierung ist es möglich, mit der Hand zu arbeiten in dem Erklärfilm.

 

Welche Vorteile hat diese Technik zu bieten?

Wie bei allen Techniken ist es natürlich auch hier interessant zu wissen, welche Vorteile die Technik zu bieten hat.

©123rf.com/profile_pressmaster

Vor allem die Visualisierung ist es, die bei der Legetechnik als Vorteil zu werten ist. Die Legetechnik ist eine tolle Grundlage, um ein Produkt zu erklären oder auch eine Dienstleistung darstellen zu können. Sie ermöglicht es, auf verschiedene Eigenschaften von einem Produkt hinweisen zu können. Dabei wird hier mit minimalistischen Rahmenbedingungen geeignet. So wird der Zuschauer nicht abgelenkt, sondern kann sich direkt auf das Thema selbst beschäftigen.

Allerdings hat die Technik durchaus auch ihre Grenzen, die dem Auftraggeber auch bewusst sein sollten. Ist eine nachträgliche Änderung der Figuren notwendig, so kann es bei dem Film zu Verzögerungen kommen. Auch beim Unterhaltungswert ist die Legetechnik nicht wirklich vorne mit dabei. Das hängt damit zusammen, dass hier nicht ganz so viel Flexibilität gegeben ist, wie es bei anderen Techniken angeboten wird. Für die Darstellung von einfachen Sachverhalten mit einer effektiven Wirkung ist diese Technik in der Regel jedoch durchaus eine sehr gute Wahl.

Videohelden.net