Imagefilm – was ist zu beachten?

thumbnail

©123rf.com/profile_fgnopporn

Ein Imagefilm ist heute eine gute Möglichkeit, um die Firma nach außen hin präsentieren zu können. Dabei hat der Imagefilm bereits schon eine lange Tradition. Eigentlich stammt er aus der Industrie. So wurden die sogenannten Industriefilme erstellt, damit auf eine einfache und übersichtliche Weise ein Produkt dargestellt werden kann. Auch werbende Elemente sind durchaus hier zu finden. Dabei gibt es aber deutliche Unterschiede zwischen einem Imagefilm und einem Werbefilm.

Doch was ist der Sinn hinter einem Imagefilm? Es geht darum, Interessierten, Kunden und potentiellen Kunden einen besonderen Einblick in die Firma zu geben. Auch Prozesse für die Produktion und die Entstehung der Produkte stehen hier im Mittelpunkt. Auf diese Weise ist der Kunde noch näher am Produkt zu finden.

Welche Vorteile bringt ein Imagefilm mit sich?

Eigentlich gibt bereits der Name an, welche Vorteile ein Imagefilm mitbringen kann. Hier geht es darum, das Image einer Marke oder eines Unternehmens entweder aufzubauen oder aber auch, für eine Veränderung am Image zu sorgen. Vielleicht gab es den einen oder anderen Skandal, der dafür gesorgt hat, dass das Image bei einem Unternehmen nicht mehr so gut ist. Vielleicht wurde aber auch eine neue Marke gegründet und diese soll nun bekannt gemacht werden. Beide Situationen sind ideal geeignet, um einen Imagefilm zu nutzen.

Ein Imagefilm setzt auf Vertrauen. Es geht darum, dem Kunden Einblicke zu gewähren und ihm so zu zeigen, dass man nichts zu verbergen hat. Damit entsteht eine emotionale Bindung, die in Bezug auf das Kaufverhalten von Kunden nicht zu unterschätzen ist. Zudem ist ein Imagefilm eine gute Unterhaltung, deren Wirkung auch nachhaltig dafür sorgt, dass die Kunden sich für ein Produkt, eine Marke oder eine Firma interessieren.

Imagefilm anfertigen lassen

©123rf.com/profile_fgnopporn

Worauf kommt es an?

Bei einem Imagefilm geht es gar nicht unbedingt darum, neue Kunden zu akquirieren. Stattdessen kommt es darauf

an, dass die bereits bestehenden Kundengruppen oder Interessenten sich noch mehr an das Unternehmen binden. Aber natürlich kann ein Imagefilm auch durchaus für Menschen interessant sein, die bisher noch keine Kunden sind. Es steht jedoch nicht im Vordergrund, eine neue Zielgruppe zu erreichen. In diesem Fall ist es besser, einen Erklärfilm erstellen zu lassen. Besonders gut ist es, den Imagefilm als Messefilm einzusetzen. Auf einer Messe sind Kunden, die sich informieren möchten und daher empfänglich für die Informationen sind, die mit dem Imagefilm übertragen werden.

Ein guter Imagefilm überzeugt mit seiner handwerklichen Qualität sowie einem ansprechenden Inhalt und einer gelungenen Umsetzung.

Videohelden.net